Waldviertler Mohn

AMA Genuss Region Waldviertler Graumohn g.U.

Mohnhof Greßl

Die vielen Sonnentage und kühlen Nächte im Waldviertel bieten ideale Bedingungen für den Anbau des Waldviertler Mohns. Das weiß man die Familie Greßl schon lange und führt dazu auch ein kleines Museum rund um den Mohn.

Seit mehr als 30 Jahren widmet sich der Mohnhof Greßl dem Anbau und der Veredelung verschiedener Edelmohnsorten. So produziert man nicht nur Mohn selbst sondern auch kaltgepresste Öle von besonderer Qualität. Sie zählen zu den gesündesten Ölen.

Die 3 Sorten und ihre Verwendung

Die wohl bekannteste Sorte ist der Waldviertler Graumohn (geschützter Ursprung). Er sorgt für den typischen Mohngeschmack und eignet sich hervorragend für Süßspeisen.

Blaumohn ist ein wenig herber und intensiver im Geschmack. Er wird oft zB zum Bestreuen verwendet. Hier reicht schon eine geringe Menge um den typischen Mohngeschmack zu empfinden. Sie könnten diese Sorte aus Ihrer Bäckerei kennen.

Weißmohn gehört zu den seltenen Sorten. Er ist im Geschmack eher nussig und fein. Weißmohn wird oft in Süßspeisen (wie Graumohn) verwendet.

Unser Beitrag

Wir verarbeiten den Waldviertler Mohn nicht nur in unseren Speisen, sondern bieten auch verschiedene Produkte vom Mohnhof Greßl zum Kauf an. 

Logo | AMA Genuss Region
Logo | AMA Genuss Region
Logo | Mohnhof Gressl
Logo | Mohnhof Gressl